JD Classifieds Template

Informationen zu Mehrtagestouren

Die Mehrtagesouren findest du in der Jahresvorschau (Jahresprogramm) oder im jeweiligen Quartalsprogramm. Darüber hinausgehende Informationen findest du auf dieser Seite.

Die Reise findet wegen "CORONA" erst im MAI 2021 statt -

   >>>>>daher sind ANMELDUNGEN wieder möglich<<<<


ORGANISATION: Herbert HRUZA, Tel.: 0699/1923 49 39, Anfragen an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   Ursprüngliches Epirus / Griechenland Naturjuwele & magische Orte 
   genauer Termin  im MAI 2021 folgt
                

Flug: Wien Thessaloniki . Vom Städtchen Metsovo aus führt uns der von hier gebürtige Lefteris in seine Berge.
Es geht hinab in die tiefste Schlucht der Erde, hinauf zu den Meteora-Klöstern – und auf den Spuren der Bären
zum höchst gelegenen Weingut Griechenlands

·         Zeitreise in die malerischen Zagori-Dörfer kaum übersehbar sind die alten
          Steinbrücken - architektonische Meisterwerke

·         ein Naturphänomen - die Vikos-Schlucht - tiefste Schlucht der Welt

·         Bärendorf Metsovo

·         Wanderweg Ursa Trail

·         Drachensee

·         Meteora-Klöster (UNESCO-Weltkulturerbe)

Reisetelegramm

  • 1. Tag: Epirus, wir kommen!
  • 2. Tag: Die drei Zagori-Dörfer und viele Steinbogenbrücken
  • 3. Tag: Wanderung durch die Vikos-Schlucht, die tiefste aller
        Schluchten
  • 4. Tag: Wandern "Auf den Spuren der Bären über Gipfel und Weiden“, 5. Tag: "Die Meteora Klöster"
  • 6. Tag: Über spektakuläre Aussichten zum Flenga-Drachensee
  • 7. Tag: Wandern "Auf den Spuren der Bären über Gipfel und Weiden“

Unsere Wanderung zu den Meteora-Klöstern beginnt bei der alten Ruine des Pantokrator-Klosters. Wir durchqueren riesige Felsformationen, passieren das verborgene Kloster Ypapanti und wandern weiter durch den Felsenwald. Zu jedem Ort kennt unser Guide Lefteris eine Legende. Am höchsten Punkt der Wanderung besuchen wir das Kloster Metamorphosis, bekannt auch als “Great Meteoron”, 1344 gegründet und das größte der Meteora-Klöster.

Ein Ausgangspunkt unserer Touren ist das auf einer Anhöhe gelegene Metsovo. Hier ist Lefteris aufgewachsen, bevor er in Deutschland Sport studierte und als Profi-Langläufer die Welt bereiste. Inzwischen lebt er mit seiner Familie wieder in Metsovo und führt uns zu seinen Lieblingsorten: zu historischen Steinbogenbrücken, in die Vikosschlucht, zu den Flenga-Drachenseen und auf den gleichnamigen Gipfel (2.150 m). An den Abenden bleibt genügend Zeit, um den Tag etwa mit einem kleinen Snack (Meze) in einer Dorftaverne ausklingen zu lassen.