JD Classifieds Template

DHR - ist ein Name, aber nicht als Weg in der Natur markiert und führt überwiegend auf asphaltierten Straßen und Hoffzufahrtswegen, auch zur Brandstätterkogel-Hütte, unserem Wanderziel. Wir starten bei bedecktem Himmel in Ardagger-Markt vom Parkplatz oberhalb der Kirche. Dass es viel Asphalt gibt merken wir auf Schritt und Tritt. Kollmitzberg, unser erstes Ziel, herrlicher Rundblick, die Kirtagsvorbereitung für das nächste Wochenende ist voll im Gang. Bergab nach Steinödt, bergauf nach Großberg schon in der Sonne, auf dem höchsten Punkt unserer Tour, 550m, ein Gipfelkreuz in der Wiese. Nach guten drei Stunden erreichen wir die nette kleine Hütte auf dem Brandstetterkogel. Wir machen hier Rast, freundliche Bedienung, gutes Essen und was die Asphalthatscherei belohnt, ein überwältigender Ausblick auf Grein und das Mühlviertel. Nach kurzem Abstieg schwitzen wir wieder hinauf zum Gipfelstein, es hat sich aussichtshalber ausgezahlt, dann geht es steil hinunter zur Donau, Greinbrücke. Bis Winkling bleiben wir asphaltgewohnt auf dem Donauradweg, noch ein kurzer Anstieg und unsere Runde schließt sich beim Parkplatz. 5½ Std, 20 km, 685 Hm.
Tourenführer und Fotos: Theo M.