Drucken

Zwanzig Teilnehmer (17F+3M) starteten den Aufstieg auf das Öhler-Schutzhaus beim Wasserfallwirt in Sonnleiten / Puchberg. Gleich zu Beginn wurde gesetzeskonform die Aufteilung in zwei Gruppen zu je 10 WanderInnen vorgenommen, die im Abstand von zehn erwachsenen Elefanten los marschierten. Der Beginn beim Wasserfall war etwas schwierig - weil nass und rutschig. Ohne Probleme wanderten wir weiter an der Mamauwiese vorbei zur Schoberkapelle. Ein sonniger Weg führte uns zum Zwischeinstieg des Imitzer-weges. Nach knapp 3 Stunden erreichten wir das Öhler-Schutzhaus auf 1027 m Seehöhe. Die Mittagspause dauerte kaum eine Stunde und alle waren zufrieden. Einige wenige zogen den Abstieg über den kürzeren Hanslsteig vor, aber 15 gingen wie vorgesehen den Kamm entlang bis zum namenlosen höchsten Punkte unserer Wanderung auf 1142 m. Ein schöner und schattiger Abstieg durch das Blättertal und Kaisereben führte uns zurück zum Bhf Puchberg. Mussten nur 5 Min. bis zur Abfahrt warten. Alle Teilnehmer waren höchst zufrieden. Gehzeit knapp 6 Stunden für 16 km  und +690/-780 Hm.
Tourenführer: Heinz St./ Fotos ?? folgen