JD Classifieds Template

Mit dem Bus von Krems durch die Wachau nach Willendorf. Am Beginn unserer Wanderung gilt unser Interesse der Fundstelle der Venusfigur. Die über 25000 Jahre alte und 12 cm große Statuette wurde beim Bau der Wachau-Bahn 1908 hier ausgegraben. Nach diesem Kulturerlebnis wandern wir den Willendorfer-Bach entlang bergwärts. Der Himmel ist zwar bedeckt, aber bei der herrschenden Schwüle treibt es uns den Schweiß aus den Poren. Solange der Weg als Forststraße genutzt wird, kommen wir gut voran, dann wird es teilweise unwegsam. Beim Gießhübler-Kreuz erreichen wir den höchsten Punkt unserer Tour und wenden uns bergab nach Maria Laach zu. Im Garten des Gasthauses „Zur weißen Rose“ genießen wir unsere Mittagspause. Erholt gönnen wir uns den zweiten Kulturgenuss, die Wallfahrtskirche von Maria Laach. Ein prächtiger spätgotischer Hochaltar beeindruckt wie auch das Gnadenbild mit der Madonna mit den 6 Fingern. Nach kurzem Mariengruß folgen wir dem Welterbesteig nach Aggsbach Markt. Ein Rastplatz gibt den Blick frei auf das Donautal, und dann geht es in weiten Kehren hinunter. Ein ruhiger Ort empfängt uns mit Straßenbaustellen. Die Bushaltestelle lässt sich dennoch finden. 5 Std, 15 km, + 680 Hm; 14 Teilnehmer.

Tourenführer + Fotos: Theo M.