JD Classifieds Template

Aufstehen zu nachtschlafener Zeit. Im ersten Morgengrauen zum Zug, zuckeln durchs Weinviertel bis Laa/Thaya, das letzte Stück mit dem Bus. Und dann empfängt uns noch Nieselwetter, aber wir lassen uns nicht abhalten von unserer Tour. Der Galgenberg von Wildendürnbach mit seiner Kellergasse rundum ist unser erstes Ziel, der Anblick – zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Dennoch zahlt es sich aus hierher zu kommen. Zum nächsten Ziel queren wir Felder, begegnen Tuxer-Rindern. Kurze Mittagsrast auf einem trockenen Platz im Wald, über die Bachleiten und Grübelkreuz kommen wir Falkenstein näher. Fotostopp, hinauf zur Ruine, Blick mit dem Falken ins Land. Auf einem Steig entlang der Burgfelsen geht es hinunter in den Ort zur Kirche, beeindruckend mit Stiegenaufgang. Wie kommen gerade recht zum Bus nach Laa. Es ist zwar viel zu früh zum Heimfahren, aber für heute reicht es uns. Das meint auch die Sonne, die uns auf der Heimfahrt zulächelt. 4 Std, 14,5 km, 200 Hm, 11 Teilnehmer.
Tourenführer + Fotos: Theo M.